Das Gefühl ist ein Elefant und der Verstand ein Pony. Solange Beide in die gleiche Richtung ziehen, befinden sie sich im Gleichgewicht. Beschließt jedoch einer der Beiden, urplötzlich seine Richtung , bewusst oder unbewusst zu verlassen, gerät entweder der Elefant oder das Pony, oder gar Beide in Schwankungen. Gesellt sich zu Elefant und Pony noch die Sentimentalität in Form eines Maulwurfes hinzu, der blindlings seine Hügeln in allen Richtungen verteilt, ist ein Sturz von Elefant und Pony vorprogrammiert.

Der Mensch ist ein phantastisches Gebilde, das aus Knochen, Muskulatur, Organe, Nerven und Haut besteht. Doch erst die Seele verbindet ihn zum Individuum Mensch. Elefant, Pony und Maulwurf sind seine Lebens- und Richtungsratgeber.

Der aktuelle Gesundheitszustand hängt davon ab, inwieweit es dem Mensch mit Hilfe seiner momentan verfügbaren Ressourcen innerhalb der letzten Zeit gelungen ist, bestimmte Anforderungen zu bewältigen.

So wie der Mond als einzig natürlicher Himmelskörper die Erde umkreist, so ziehen das Qi – zuständig für die tägliche Aktivität des Körpers, das Jing als nährende oder geistige Energie zu verstehen, das Shen der reine Geist bzw. die Seele, seine Bahnen durch den gesamten menschlichen Organismus.

Die Hauptaufgaben des Tai Chi Chuan

das aus dem Lot geratene innere und äußere Gleichgewicht wiederherzustellen und aufrecht zu erhalten, die Selbstheilungsfunktion anzuregen, die Lebensenergie Qi zu wecken.

Gesundheit bedeutet ein dynamisches Gleichgewicht zwischen den gegensätzlichen Polen Yin und Yang und der Basis der fünf Wandlungselemente: Wasser, Holz, Feuer, Erde und Metall, die mit den Organen verbunden sind.

Ein Beispiel: Eine schwache Lunge (Metall) kann die Leber (Holz) nicht mehr kontrollieren. Das kann zu Bluthochdruck, Kopfschmerzen und Schwindelgefühlen führen.

 

Die immer größer werdenden Belastungen im Privat- und Arbeitsalltag, lassen oftmals den Menschen an seine physischen und psychischen Grenzen gelangen. Die Regenerationsphasen kommen viel zu kurz, körperlicher Antrieb und Stimmung sinken. Der gesamte menschliche Organismus erkrankt.

Ist das innere und äußere Gleichgewicht aus der Balance, der Chi-Fluss auf den Meridianen (Energie-Leitbahnen) gestaut, resultieren daraus Erkrankungen des passiven und aktiven Bewegungsapparates, Herz -Kreislauf-Systems oder führt zu

  • Bluthochdruck
  • Vegetative Störungen des Magen-Darm Trakts
  • Schwindel und Gleichgewichtsstörungen
  • Depressionen
  • Schlaflosigkeit
  • Burn-Out und Panikattacken

Kann der seelische Druck, wie bei einem Born-Out Syndrom, nicht mehr ausgeglichen werden, ist ein Infarkt der Seele eingetroffen.

Hier setzt prophylaktisch als auch regenerierend das asiatische Gesundheitssystem Tai Chi Chuan ein.

Das Chi, die Lebensenergie, hat einen entscheidenden Einfluss auf die Gesunderhaltung des Menschen. Die Lebensenergie zu verbessern und zu erhalten, ist eine der zentralen Aufgaben des Tai Chi Chuan.

Tai Chi Chuan kann in jedem Alter und von Jedem erlernt werden! Sie benötigen keine sportlichen Vorkenntnisse!